Fraktion konstituiert – Arne Siebel und Philipp Krause führen die Union an

13.10.2020

Vorstand und  Geschäftsordnung einstimmig gewählt und beschlossen

CDU-Ratsfraktion Kreuztal konstituiert –
Arne Siebel und Philipp Krause führen die Union erneut an

im Rahmen der Vorbereitungen auf die im November 2020 beginnende neue Wahlperiode hat sich die CDU-Ratsfraktion Kreuztal einvernehmlich und geschlossen konstituiert.
Am 8. Oktober trafen sich auf Einladung des CDU-Stadtverbandsvorsitzenden, Philipp Krause, die am 13. September im Rahmen der Kommunalwahl gewählten zukünftigen Ratsmitglieder der CDU-Ratsfraktion, um eine Fraktionsführung zu wählen und eine Geschäftsordnung zu beschließen.
Einstimmig wurde der geschäftsführende Vorstand für zweieinhalb Jahre gewählt. Arne Siebel wird der neuen Fraktion, in der sieben der zwölf Ratsmitglieder neu in den Rat gewählt wurden, als Fraktionsvorsitzender vorstehen. Vertreten wird ihn, wie bisher, Philipp Krause. Jutta Jeschke wurde als Fraktionsgeschäftsführerin bestätigt. Neu in den geschäftsführenden Fraktionsvorstand wurden Marion Kleis und Harald Görnig gewählt, die die mit der Schriftführung betraut wurden.
„Ich freue mich vor allem darüber, dass die CDU Kreuztal wieder einmal Einigkeit bewiesen hat und durch die einvernehmliche und einstimmige Konstituierung zurecht sagen kann, dass man gemeinsam für Kreuztal und seine BürgerInnen bereit ist politische Verantwortung zum Wohle unserer Stadt zu übernehmen.“, so der CDU Vorsitzende Philipp Krause. Der alte und neue Fraktionsvorsitzende Arne Siebel freut sich bereits jetzt auf die anstehende Wahlperiode: „Die Vorzeichen und Mehrheitsverhältnisse im Rat der Stadt Kreuztal haben sich deutlich verschoben. Im Jahr 2014 stellte die SPD 19 der 38 Stadtverordneten. Nun sind es nur noch 17 von 42 Ratsmitgliedern, die der SPD-Fraktion aktuell angehören. Dementsprechend wird es sicher eine kontroversere und lebendigere Debattenkultur in Zeiten geben, in denen die städtischen Einnahmen nicht wie bisher sprudeln. Als CDU stehen wir weiterhin für eine konstruktiv-kritische Oppositionspolitik, wobei wir unsere Ideen und Impulse für Kreuztal engagiert und zukunftsgerichtet einbringen werden.“